Bokashi Mulch

Mulchen, Boden aktivieren und Langzeit-Düngen in einem Arbeitsschritt. Rindenmulch braucht, ehrlich gesagt,heute kein Mensch mehr. Bäume sammeln alle aufgenommenen Umweltschadstoffe in der Rinde. Deshalb wird immer häufiger empfohlen, Rindenmulch nicht in Gemüsebeeten einzusetzen. Zudem ist der Rindenmulch meist mit Chemiedüngern verblendet um die Stickstoffblokade zu kompensieren.

Eines der Kennzeichen eines gesunden Bio-Gartens ist die effektive Verwendung von Mulch. Als Material für die Bodenoberfläche definiert, hilft Mulchen, Unkräuter zu bekämpfen, Krankheiten vorzubeugen, Feuchtigkeit zu bewahren, die Bodentemperatur konstant zu halten, den Boden mit organischen Stoffen anzureichern und den Garten einfach gut aussehen zu lassen.
Gesunder Boden reduziert Unkraut. Unkräuter keimen tatsächlich auf Grund bestimmter Toxine, die durch anaerobe Bodenverhältnisse verursacht werden.

Weniger Unkräuter: Unkräuter sind Indikatoren für schlechte oder unausgeglichene Böden in der Natur. Bokashi - Mulch wirkt auf die Wiederherstellung des Gleichgewichts Ihres Bodens, wodurch das Vorhandensein von Unkraut verringert wird. Aeromaster Humus Compost bringt auch Struktur und Sauerstoff in Ihren Boden, was die Keimung von Unkrautsamen hemmt.
Was ist das Besondere an Bokashi Mulch?

Mulch aus fermentierten, vielseitig gemischen Garten- und Waldsubstanzen ist besonders nützlich, da er reichlich Stickstoff und andere Nährstoffe enthält, die sowohl das Bodenleben als auch die Pflanzen ernähren. Wenn er als Mulch auf Garten-, Gewächshaus- oder Gemüseboden verwendet wird, kann eine 5cm-Decke mit frischem Bokashi-Mulch alle Nährstoffe liefern, die Pflanzen für die Saison benötigen.

Unser Tip: 5 -10%vol. Pflanzenkohle einharken macht jeden Mulch zum Langzeit- und Depotdünger.

3-5cm Bokashi-Mulch auftragen.

Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln)